Der DPV plant in enger Abstimmung mit den Landesverbänden vom 12. – 20. September 2020 ein mehrtägiges Pétanque-Fest mit unterschiedlichen Turnier-Formen, Workshops, Vorträgen und einem kulturellen Rahmen-/ Unterhaltungs-Programm.

Sehr wahrscheinlich wird die DPV-Fête de la Pétanque auf dem großzügigen Gelände des TSV 1877 Waldhof-Mannheim stattfinden. Die Stadt und der Veranstaltungsort sind für alle Teilnehmer/innen gut erreichbar und verfügt über eine ausgezeichnete Anbindung via öffentlicher Verkehrsmittel. Der besondere Dank für die Bereitstellung der Plätze und Einrichtungen gilt dem Leiter der dortigen Boule-Sparte, Dieter Stohr. Ein entsprechendes Hygiene-Konzept mit sanitären Anlagen, Raum-Aufteilungen drinnen und draußen, Catering und sonstigen Erfordernissen in Krisen-Zeiten ist mit der DBBPV-Beauftragten Dr. Miriam Zago in Arbeit. An dieser Stelle muss allerdings schon erwähnt werden, dass die Durchführung sehr stark davon abhängt, wo Deutschland und insbesondere die betreffende Kommune zu diesem Zeitpunkt in Sachen „Covid-19-Bewältigung“ stehen. Den Planern und Planerinnen ist es klar, dass jeglicher Aufwand in dieser Sache kurzfristig umsonst gewesen sein kann. Trotzdem gilt der positive Blick nach vorne.

Eröffnet werden soll der Reigen mit einem „DPV 55+ Cup“. Hier treten die Veteranen in einem auf 128 Teams limitierten Feld am Samstag und Sonntag gegeneinander an. Jedes Team nimmt zu viert teil: drei Spieler/innen plus Ersatz, der auch in der laufenden Partie eingewechselt werden kann. Es werden für diesen Wettbewerb (genau wie für alle anderen) im Rahmen des Events keine Ranglisten-Punkte vergeben. Dies geschieht vor dem Hintergrund, dass sich niemand bemüßigt fühlen soll, dort teilnehmen zu müssen, um in der Rangliste nicht ins Hintertreffen zu geraten. Dafür werden bei diesem und den anderen Turnieren Preisgelder ausgeschüttet. Ebenfalls für alle Turniere gilt, dass den Ausgeschiedenen Mini-Turniere angeboten werden.

Die folgende Woche bietet dann zu unterschiedlichen Uhrzeiten Workshops, Seminare und Vorträge in Sachen Pétanque – sowohl in Bezug auf den Wettkampfsport, als auch (und insbesondere) in Bezug auf den Breitensport. Themen werden neben „Training“ und „Regelkunde“ auch „Turnierformen“ sowie die erfolgreichen Programme des Landesverbandes NRW „Bewegt älter werden“ und „Bewegt gesund bleiben“ sein. Letztere beschäftigen sich u.a. mit der spannenden Frage, wie es gelingt, mehr Menschen für das Boulespiel und den Pétanque-Sport zu begeistern. Abgerundet werden diese Tage durch die Möglichkeit, das neue „DPV-Breitensport-Abzeichen“ in Bronze, Silber oder Gold zu absolvieren – nähere Informationen hierzu folgen. Und natürlich werden über die ganze Woche unterschiedlichste Turnierformen angeboten.

Der Plan ist es, die Angebote so zeitlich versetzt zu gestalten, dass grundsätzlich jede/r die Möglichkeit hat, z.B. an allen Workshops einmal teilgenommen zu haben. Hierfür kann man einen oder mehrere Tage einplanen. Die Regelungen zum Besucher/innen-Fluss und der damit einhergehenden Maximal-Zahl von Teilnehmer/innen pro Tag werden noch ausgearbeitet. Voraussichtlich wird es eine Online-Anmeldung zu den einzelnen Events geben.

Abgerundet wird die DPV-Fête de la Pétanque am Wochenende vom 19. auf den 20. September 2020 durch einen DPV-Quartett-Cup. Auch hier können pro Team vier Spieler/innen gemeldet werden – und auch dieses Turnier ist auf 128 Mannschaften begrenzt. Ebenfalls werden keine Ranglistenpunkte vergeben, den ausgeschiedenen Teams bieten sich Miniturniere – und für die vorderen Plätze werden am Sonntag Preisgelder ausgeschüttet.

Für den Jugend-Bereich wird nach einer anderen Lösung gesucht, hier gibt es noch Diskussionen über Art und Ort diverser Veranstaltungen, die ebenfalls Rückenwind in die Saison 2021 geben sollen.

In der nächsten Video-Konferenz der DPV-Landesverbände mit dem Vorstand werden weitere Details besprochen. Unter anderem die Frage danach, mit welchen Instrumenten die LV ihre Teilnehmer/innen für die beiden DPV-Cups in Mannheim bestimmen. Ein Vorschlag ist es, dass sich dieser Verteilschlüssel an denen der üblichen DPV-Meisterschaften orientiert. Weitere Informationen folgen auf der DPV-Homepage.

Den Vereinen und LV, die bereits wieder Veranstaltungen durchführen dürfen, wünscht der DPV ein gutes Gelingen und sportlich bereichernde Momente mit ein- und umsichtigen Teilnehmer/innen. Bleibt alle gesund!