DPV in Israel – Athletic Games Eilat

Zwei Teams des DPV nehmen an den Athletic Games in Eilat, Israel teil.

Fr.. 09.03. – Toller 2. Platz

Eileen und Kerstin verlieren das Finale gegen Monaco, sind aber wahrscheinlich bestes Frauenteam des Turniers! Gratulation.

Pascal und Moritz schneiden mit ihrem 5. Platz im A-Turnier ebenfalls sehr gut ab.

Wir wünschen unserer Delegation noch eine schöne Zeit beim Restprogramm des Veranstalters und bedanken uns sehr herzlich bei den Organisatoren dieses Events!

Fr.. 09.03. – Finale B für Eileen und Kerstin

Eileen und Kerstin gegen ein Team aus Monaco!

Fr.. 09.03. – Ergebnisse KO-Runden

Nicht immer leicht zu spielen, aber keine echte Hürde für unsere Teams

Leider das Aus für Pascal und Moritz im Viertelfinale des A-Turniers gegen die Favoriten aus Monaco.

Aber gut gemacht und ein großes Bravo von uns!

Kerstin und Eileen stehen im Finale des B-Turniers nach einem Sieg gegen Israel.

Daumen drücken!

Fr.. 09.03. – die KO-Runden

Die Rangliste zeigt es Pascal und Moritz im A-Turnier, wo sie das Achtelfinale gewinnen und dann gegen den Spitzenreiter der Rangliste, Monaco, zum Gegner im Viertelfinale haben.

Aufruf der Paarungen

Kerstin und Eileen im B-Turnier mussten zuerst gegen ein Team aus Litauen, dass sie gewinnen und müssen sich jetzt gegen Israel behaupten.

Spannend!

Do. 08.03. – Turnier

Unsere beiden Teams präsentierten sich hervorragend und die Turnierbedingungen sind traumhaft.

Eileen und Kerstin hatten zwar den einen oder anderen „Ruckler“, trotzdem gewannen sie 3 von 5 Spielen und konnten sich nach der Endrangliste auf dem 23. Platz wiederfinden, der die Teilnahme am B-Turnier garantierte.

Pascal und Moritz setzen ihre souveräne Spielweise fort und mussten nur im letzten Spiel gegen Spanien eine 6:13 Niederlage hinnehmen, die aber zu keiner Zeit die Teilnahme am A-Turnier gefährdete. Der 8. Platz war Lohn für diese tolle Leistung in einem Turnier mit 103 Teams.

Ein entspanntes Team bei 30 Grad im Schatten

Ich glaube wir können beiden Teams von ganzem Herzen für ihr Auftreten gratulieren!

Mi. 07.03. – Anreise

Die Wüste Negev wird bei der Anreise durchquert

Die Wüste lebt! Auch hier gibt es „Die goldene Möwe“

Nach einer langen Busreise durch den größten Bouleplatz von Israel ;-), die Wüste Negev, musste Eileen noch zum Präzisionsschießen ran. Nach kurzer Nacht und langer Reise mit dem Bus waren aber leider nicht mehr als 21 Punkte auf dem Tableau gestanden, was nicht für die letzten Acht reichte.

Der tatsächliche Platz in Eilat hat gegen den obigen Platz zwar nicht die Größe, ist aber als Traumkulisse umso besser. Direkt am Meer gelegen mit Blick auf den Golf und die jordanischen Berge im Hintergrund. Und … traumhafte 32 Grad auf dem Thermometer!

Auch Europa ist vertreten und der Präsident der CEP, Mike Pegg ist zugegen.

Der Abend war dann zum Entspannen: Eine kleine Tour rund ums Hotel, ein Supermarkt besuch und dann ab ins Bett!

Grandiose Kulisse

Dirk Beckschulte berichtet: „… Wir sind hier überschwenglich freundlich und auch ein wenig ehrfürchtig aufgenommen worden. Die Spielerinnen und Spieler kannten doch viele durch ihre verschiedensten erfolgreichen Auftritte. Da werden Standards gesetzt … Mehr als beeindruckend. Ich hoffe wir können etwas zurückgeben, was auch immer …“

Di. 06.03. – Anreise

Tel Aviv bei Nacht

Morgens in Israel

Gut gelandet ist unsere Delegation in Israel und trotz der Schwierigkeiten im Vorfeld (Leon Gotha ist leider wegen Krankheit kurzfristig ausgefallen und wurde sehr kurzfristig durch Moritz Leibelt ersetzt) sind alle guter Dinge und nun auf dem Weg von Tel Aviv zum Spielort nach Eilat am Golf von Akabaa am Roten Meer.

Dirk Beckschulte als begleitender Coach wird uns auf dem Laufenden halten und hat uns diese Bilder übermittelt.

Pascal, Kerstin, Eileen und Moritz im Shuttle

Print Friendly, PDF & Email