Die nächsten Schritte der Jugend

“Die nächsten Schritte sind die Auswahl der zunächst jeweils sechs Kandidaten, die an der EM in Santa Susanna und dem Deutsch-Französischen Jugendaustausch Anfang August teilnehmen werden.”

Soweit der O-Ton, den uns die Trainer im Nachgang zum Training der Jugendlichen vor einigen Wochen übermittelten.

Eigentlich wollen wir ja keine halben Sachen machen, aber Spieler für eine abgesagte EM zu nominieren macht nun wirklich keinen Sinn und die DM, die für den November geplant ist?
Wir erleben eine dermaßen dynamische Lage, daß wir uns für vier Monate im Voraus nicht festlegen wollen. Die Trainer werden zu einer Einschätzung kommen und dann in Ruhe planen, ob und wie wir teilnehmen können.W

Aber wir können Euch jetzt zumindest mitteilen, wen die Jugendtrainer für den Deutsch-Französischen Jugendaustausch ausgewählt haben.
Die Leistung und die Bereitschaft, die deutschen Farben an diesem Termin zu vertreten mussten vorhanden sein und die Ausgewählten waren sich schon bewusst:
Diese Chance ist ein weiterer Schritt zum noch größeren Ziel, nämlich dem, das Trikot der Nationalmannschaft auch bei zukünftigen EM/WM zu tragen.
Auch wer jetzt “nur” für den Deutsch-Französischen Jugendaustausch nominiert wurde, zeigt, daß weiter mit ihr oder ihm zu rechnen ist.

Dieser Austausch findet vom 01.-08.08. in Rastatt statt, nach der Absage in 2020 nun endlich wieder und wir können eine 16-köpfige Delegation aus dem Mutterland des Pétanque begrüßen die Hochkarätiges erwarten lässt.

Auf dem Programm stehen intensive gemeinsame Trainingseinheiten, ein abwechslungsreiches Kulturprogramm, Sprachspiele und als sportlicher Höhepunkt der binationale Ländervergleich

Allerdings lässt uns das Logo des DFJA erst einmal etwas ratlos zurück.
Wir scheinen damit aber nicht unbedingt alleine, oder könnt Ihr’s auf Anhieb erklären?

Unten vielleicht die Deutsch Französische JungendWoche?
Dann fehlt oben das “S” für semaine.

Oben France-Allemande-Jeunes?
“O” heißt dann was?

Schreibt mir einfach, was Ihr interpretiert; Jan, Du bitte auch, dann verrate ich die Lösung, wenn ich vom DFJW berichte.

Jedenfalls sind für Deutschland folgende Spieler*innen am Start:

Frauenkader:   Caliebe, Sarah (2004) BaWü
                           Weinacker, To Kim (2007) BaWü
                           Hachmann, Franzi (2007) NRW
                           Schnurr, Nele (2007) NRW
                           Kuipers, Kati (2006), NISA
                           Mercedes Lehner (2005), BaWü
Herrenkader:   Neu, Justin (2005) Saarland
                           Jöris, Luca (2006) NRW
                           Fitz, Oskar (2007) Bayern
                           Löffler, Deniz (2005), Bayern
                           Hein, Alexander (2007) RhPf
                           Schulz, Mathis (2008) NRW

Wir jedenfalls freuen uns auf den Jugendaustausch, berichten leider nur aus der Ferne. Mit den beiden Trainern und Jan Mensing klappt der Informationsaustausch allerdings ganz wunderbar und es fühlt sich für uns an, als wären wir dabei.

Bleibt neugierig, bleibt dabei, auch Euer Daumendrücken hilft.