DBBPV kann Ärztin als Hygiene-Beauftragte gewinnen

Auf seiner nächsten Sitzung möchte der DBBPV-Vorstand die Dermatologin Frau Dr. med. Miriam Zago in das neue Amt der Hygiene-Beauftragten berufen. Miriam wird den Vorständen in Verbänden und Vereinen mit Rat und Tat zur Seite stehen, sollte es im weiteren Verlauf der Corona-Krise im Bezug auf Belange des Pétanque-Sports Informationsbedarf geben. Außerdem ist ihre Expertise gefragt, sollte es zu neuen, erweiterten oder modifizierten Leitlinien seitens des DOSB oder der Bundesregierung kommen.

Klick auf das Bild öffnet die PDF-Datei zum drucken und abspeichern
Leitlinien zum Pétanque-Sport in Corona-Zeiten

Das Dokument mit den Leitlinien des DBBPV zum Pétanque-Sport in Corona-Zeiten wurde noch einmal modifiziert. Es wurde der Hinweis auf die Spielstandanzeiger ergänzt. 

Ausschreibung zum Leistunssportreferenten (m/w/d)

Der DPV sucht als Ersatz für Dirk Beckschulte, der sich nach vielen Jahren des Engagement in dieser Position zukünftig anderen Herausforderungen widmen möchte, eine/n neue/n Leistungssportreferenten. Bewerbungen sind bis zum 24.05.2020 an Jürgen Hatzenbühler möglich.

Der DPV bedankt sich herzlich für die langjährige Unterstützung bei Dirk und freut sich, ihn zu gegebener Zeit auch angemessen zu verabschieden.

Klick auf das Bild öffnet die PDF-Datei zum drucken oder abspeichern.
Mitgliedsbeiträge 2020 – ist eine Rückforderung zulässig?

Vereine überlegen, für einige Monate ihren Mitgliedern den Beitrag oder zumindest den Abteilung- bzw. Spartenbeitrag zu erstatten. Laut dem aktuellen Rechtstelegramm der DOSB-Führungsakademie widerspricht die Rückzahlung von Abteilungsbeiträgen dem Gesetz und der Satzung eines gemeinnützigen Vereins und gefährdet die Gemeinnützigkeit.

Auch ist eine temporäre Aussetzung der der Beitragserhebung durch den Vorstand nicht zulässig. Im Rahmen seiner Geschäftsführungspflichten ist er für die Erhaltung des Vereinsvermögens und der Vermögensinteressen des Vereins verantwortlich. Dazu gehört auch das Erheben der fälligen Beiträge nach der Satzung des Vereins. D.h. der Vorstand macht sich gegenüber dem Verein haftbar, wenn er die Beiträge nicht erhebt. Daraus folgt, dass der Vorstand nicht ohne Rechtsgrund und ohne Ermächtigung zumindest der Mitgliederversammlung auf die Erhebung von Beiträgen generell verzichten kann. Der (anteilige) Verzicht auf Beiträge einzelner Mitglieder aufgrund von sozialen Erwägungen bleibt davon natürlich unberührt.

Kreativität gefragt!

Wenn denn dann einst (vielleicht schon in diesem Jahr 2020) wieder größere Pétanque-Veranstaltungen möglich werden, was wären die schönsten Ideen für gemeinsame Wettbewerbe, die die ausgefallenen DM und andere Highlights einigermaßen kompensieren könnten? 

Der DPV freut sich über Vorschläge, die vom bundesweiten 6tete bis zu Feier in der großen Halle mit den besten Spielern des Landes im Kampf um einen dann neu kreierten Titel reichen können: schießen, legen, taktische Finessen!

Unter den besten Vorschlägen verlost der DPV spannende Preise, die deutlich über „eine Kleinigkeit“ hinaus gehen werden!