Am Wochenende des 8./9. Februar 2020 findet in Münster/Westfalen eine Klausurtagung des DPV zum Thema „Kommunikation“ statt.

Die unterhaltsame Information der Interessierten in Pétanque-Deutschland funktioniert am besten, wenn möglichst unterschiedliche Personen die Berichterstattung übernehmen. Eine „Monokultur“ beim Verfassen von Texten, bei Live-Übertragungen oder Interviews wird schnell einseitig und damit auch langweilig.

Aus diesem Grunde hat der DPV alle Landesverbände eingeladen, zur Klausurtagung Kommunikation jeweils eine/n Vertreter/in zu entsenden. Denn via RSS-Feeds (die LV Ost und Nord sind hier schon beispielhaft aktiv) soll die Homepage des Deutschen Pétanque-Verbandes jeweils auch zeitnah Informationen aus den LV zur Verfügung stellen.

Darüber hinaus sind bis zu 10 weitere Personen eingeladen, an der Tagung teilzunehmen und ihr Know-How im Anschluss daran in die Öffentlichkeitsarbeit des DPV einzubringen. Hierfür ist eine Bewerbung an verbandssekretaer@petanque-dpv.de erwünscht. 

Was die Teilnehmenden auf der Klausur erwartet, ist der unten angefügten Agenda zu entnehmen. Was das Ressort „Kommunikation“ von denjenigen erwartet, die an der Veranstaltung teilnehmen, findet sich in dem Dokument dahinter.

Wir freuen uns auf zahlreiche Bewerbungen und neue Mitstreiter/innen – am Ende der Klausurtagung wird auch ein DPV-Kommunikationsausschuss konstituiert.

Es sollte aber allen Interessierten klar sein, dass eine Mitarbeit in der DPV-Kommunikation auch und vor allen Dingen MitARBEIT ist. Eine gesunde Portion Enthusiasmus und Liebe für den Pétanque-Sport ist da schon erforderlich!

Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung zur Klausurtagung trägt der DPV, für die Reisekosten kann ein Zuschuss beantragt werden, über dessen Höhe der DPV-Vorstand entscheidet.

DPV_KlausurKommunikation_Feb2020_1204d
DPV_AusschrKommunikAussch_1204d