Das Coronavirus und die Folgen für den Spielbetrieb im Petanque. Der Deutsche Petanque-Verband mit dem aktuellen Überblick und den wichtigsten Informationen – von den Nationalmannschaften bis zu den lokalen Vereinen.

Was ist grundsätzlich beim Petanque zu beachten?

Entscheidungen über tiefgreifende Maßnahmen wie die Aussetzung der Saison, Spielabsagen oder Turniere müssen sich im Zuge des Coronavirus‘ streng an den Vorgaben und Verfügungen der zuständigen Behörden und Gesundheitsexperten orientieren und danach richten. Aspekte des gesamten öffentlichen Lebens und der zielgerichteten Bekämpfung der Corona-Krise sind zu berücksichtigen, der Petanquesport stellt hier lediglich einen Teilbereich dar. Petanque kennt keine Grenzen und so sind Entscheidungen auch von unseren Nachbarländern zu berücksichtigen.

Aktueller Stand EM / WM 2020

Verschoben: 
EM Damen Torrelavega, Spanien von Juni zum 29.10 – 01.11.2020
Worlgdames Damen Birmingham, USA von 2021 auf 15.07 – 25.07.2022
 
Offen:
WM Herren Lausanne, Schweiz 16.07 – 19.07.2020
Eurocup Vorrunde 23.07 – 26.07.2020
EM TaT, Doub, Mixet Doub Riga, Lettland 18.09 – 20.09.2020
EM Espoirs / Jugend, Saint Pierre les Elbeufs, Frankreich 01.10 – 04.10.2020
Eurocup Finale, Saint Yreix sur Charente, Frankreich 26.11 – 29.11.2020

Aktueller Stand nationale Turniere (ohne Masters)

Verschoben: 
Bundesliga / Ligen, 1. Spieltag 18.04.2020, Termin offen
DPJ Jugendländermasters 25.04.2020, Termin offen
 
Abgesagt:
Qualifikationen Doublette, Landesverbände 02.05 – 03.05.2020
DM Doublette, Halle 16.05 – 17.05.2020
 
Offen (LM inkl. Quali):
Bundesliga / Ligen 2. Spieltag 23.05.2020
LMs Triplette, Landesverbände 29.05 – 30.05.2020
DM Triplette, Tromm 13.06 – 14.06.2020 
LMs Mixte, Landesverbände 04.07 – 05.07.2020
DM Mixte, Diefflen 18.07 – 19.07.2020
LMs TaT, Landesverbände 08.08 – 09.08.2020
DM TaT, Tromm, 22.08 – 23.08.2020
Bundesliga 3/4 Spieltag / Ligen, 29.08 – 30.08.2020
LMs Ü55, Landesverbände 29.08 – 30.08.2020
DM Ü55, Berlin, 12.09 – 13.09.2020
DM Jugend, Boostedt, 12.09 – 13.09.2020
DM Frauen Triplette/Tireur, Mannheim, 19.09 – 20.09.2020
Bundesligaaufstiegsrunde, Düsseldorf, 24.10 – 25.10.2020
Länderpokal, Gersweiler, 07.11 – 08.11.2020
Sichtung, 13.11.2020

Aktueller Stand Nachbarländer

Frankreich: keine französischen Meisterschaften in 2020; Teamwettbewerbe sollen stattfinden; alle Turniere bis 30.06. abgesagt.

Luxemburg: keine Veranstaltungen in 2020.

Belgien: (alle 3 Verbände) alle Meisterschaften abgesagt.

Aktueller Stand Masters / Turniere

Es gibt derzeit keine Zusage für ein Turnier aufgrund der gesetzlichen Vorgaben.

Das gilt für Landes-/Regionalligen und darunter

Der Spielbetrieb im regionalen Petanque ist derzeit bundesweit ausgesetzt. Da alle öffentlichen und privaten Sportanlagen für den Publikumsverkehr gesperrt sind, kann auch kein Trainingsbetrieb stattfinden. Dieser Anordnung ist im Sinne der Bekämpfung des Coronavirus‘ streng Folge zu leisten.

Für diese Spielklassen sind die einzelnen Landesverbände (insgesamt 10) zuständig. Auch hier gilt in Bezug auf mögliche Eingriffe in den Spielbetrieb durch den Coronavirus folgendes: Entscheidend sind die Verfügungen der zuständigen Gesundheitsbehörden, an ihnen wird sich streng orientiert.

Die Präsidentinnen und Präsidenten der Landesverbände haben im Rahmen diverser Telefon­konferenzen deutschlandweit für den Petanquesport beschlossen, den Spielbetrieb aufgrund der jeweiligen staatlichen Verfügungslagen bis auf Weiteres auszusetzen. Hier gilt ebenfalls, dass eine Fortsetzung des Spielbetriebs mindestens 10 Tage vorher angekündigt werden soll.

Die Landesverbände sind bestrebt, möglichst einheitliche Lösungen für das weitere Vorgehen zu finden. Mit Blick auf die unterschiedlichen regionalen Gegebenheiten und Voraussetzungen sind individuelle Entscheidungen und Maßnahmen der Landesverbände für ihre Wettbewerbe gleichwohl nicht ausgeschlossen.

Aufgrund der föderalen Struktur des DPV ist jeder Verband in seinem Verbandsgebiet für den Ligabetrieb satzungsgemäss zuständig. Dies gilt auch für Pokal- oder sämtlichen anderen Wettbewerbsformen. Grundsätzlich liegt es im Interesse aller Vereine und Verbände, wenn Nachholtermine gefunden, alle Spiele der Saison 2020 ausgetragen und die Spielzeit regulär beendet werden könnte.

Derzeit ist es allerdings nicht möglich, eine seriöse Einschätzung abzugeben, wann die Wiederaufnahme des Spielbetriebs in Einklang mit den Empfehlungen bzw. Vorgaben der zuständigen Behörden umzusetzen ist und ob dies noch in der aktuellen Spielzeit geschehen kann. Wenn es nötig ist, wird die Aussetzung erneut verlängert oder möglicherweise auch der Spielbetrieb der aktuellen Saison komplett eingestellt – immer abhängig und in Einklang mit der behördlichen Verfügungslage.

Die spielleitenden Stellen der Verbände stehen in ständigem Austausch miteinander. Eine Koordinierungsgruppe mit Vertreterinnen und Vertretern von DPV und den Landesverbänden bespricht sich unter Leitung des DPV-Präsidiums wöchentlich und stimmt weitere Maßnahmen ab.

Der DPV setzt sich gemeinsam mit seinen 10 Landesverbänden intensiv mit allen Szenarien auseinander. Dazu gehören auch die denkbaren Varianten, wie in Bezug auf die nächste Saison verfahren wird, wenn ein Abbruch der laufenden Spielzeit nötig werden sollte. Es wird versucht, im Sinne der Vereine die bestmöglichen Lösungen zu entwickeln und in Abstimmung mit den Klubs das sinnvollste Vorgehen umzusetzen.

Es können zu diesem Zeitpunkt keine seriösen Informationen dazu veröffentlicht werden, wann der Pétanque-Sport in Deutschland wieder zur Normalität zurückfindet. In Absprache mit den Verantwortlichen in den Landesverbänden erfolgt ein Update zum 23. April 2020.