Im Zuge der Aktualisierung der gültigen Corona-Schutz-Verordnung sind auch die Corona-Regeln zum Boule- und Pétanque-Sport aktualisiert worden.

In Abstimmung mit der Hygiene-Beauftragten des DBBPV, Dr. Miriam Zago, sind hier zwei wesentliche Erleichterungen eingeflossen.

  1. ein Mundschutz muss nur noch in geschlossenen Räumen getragen werden, solange an der frischen Luft der gesetzliche Mindestabstand eingehalten wird.
  2. es sind wieder sportliche Wettkämpfe mit bis zu insgesamt 10 Personen zulässig, z.B. Fußball mit fünf gegen fünf Spieler/innen. Für den Pétanque-Sport bedeutet dies, dass – unter Einhaltung des Mindestabstandes – auch wieder Triplette-Partien gespielt werden dürfen.

Was größere und kleinere Turniere angeht, sind die Regelungen sehr stark von den Vorgaben in den einzelnen Bundesländern abhängig und können entsprechend nicht pauschal mitgeteilt werden.