Eigentlich sind es weniger die konkreten Zahlen, wenn es in Corona-Zeiten darum geht, wie viele Menschen sich am selben Ort treffen und bewegen dürfen. Vielmehr geht es darum, zu wissen, wer sich zu wem über welchen Zeitraum in unmittelbarer Nähe befunden hat. Angesichts dieser Herausforderung ist man natürlich wieder ganz schnell bei den Fragen zur Größe der Gruppe. Und ebenfalls vor diesem Hintergrund wurde in Absprache mit den Landesverbänden die geplante DPV-Fête de la Pétanque mit bis zu 500 Teilnehmenden in Mannheim für dieses Jahr verworfen und durch ein alternatives Konzept ersetzt.

Nun freut sich der TV Fürth 1860 über die Ausrichtung eines Boule-Festes über zwei verlängerte Wochenenden, rund um zwei verschiedene Wettbewerbe der DPV-Landesverbände. Am Wochenende des 12./13. September 2020 findet dort ein „Deutschland-Cup der Veteranen“ statt. Jeder Landesverband stellt jeweils ein Team Ü65, ein Team Ü55, ein Damenteam Ü55 und ein Mixed Team Ü55. Somit stellt jeder Landesverband vier Teams à 4 Spieler/innen plus jeweils einer Betreuungsperson, aus deren Kreis auch ein/e Chef/in d’Equipe benannt wird. In der Summe werden also 10 x 20 Personen, entsprechend 200 Teilnehmende, in Fürth erwartet. Der Modus und Ablauf dieses Deutschland-Cups entspricht weitestgehend dem des DPV-Länderpokals.

Am folgenden Wochenende, dem 19./20. September 2020 findet die gleiche Veranstaltung, allerdings als „Deutschland-Cup Senioren“, in Fürth für die Altersklassen der Espoirs und Senioren statt: ein Damen-Team, zwei Herren-Teams, ein Espoirs-Team, jeweils plus Betreuer/in. Auch hier sind Ablauf und Modus analog zum DPV-Länderpokal.

Jeweils vor diesen Turnierwochenenden ist für Freitags, ab Nachmittags, ein kleiner Empfang geplant, mit gemeinsamem Grillen und Miniturnieren.

Das gesamte DPV-DM-Team freut sich auf die Durchführung und wird den Rahmen dieser Veranstaltungen auch zu Besprechungen, Klausuren und Workshops nutzen.

Zur Teilnahme an den Events werden ausschließlich Online-Anmeldungen angenommen. Auch wird es vor Ort keine Lizenzkontrollen geben, die jeweiligen Chef d’Equipe bestätigen und gewährleisten die Spielberechtigung ihrer Aktiven.

Ab dem Donnerstag vor dem zweiten Wochenende sind einige Angebot rund um das Thema „DPV-Breitensport“ geplant, ein genaues Programm wird noch folgen. Hier soll aber unter anderem die Möglichkeit genutzt werden, Vereinen das Boule-Sportabzeichen vorzustellen und (je nach Interesse) auch diesbezügliche Prüfungen abzunehmen. Einige weitere Ideen rund um die Potenziale im DPV-Breitensport werden noch ausgearbeitet und im Rahmen der Einladungen vorgestellt.

Der DPV richtet den Deutschland-Cup aus und der TV 1860 Fürth stellt hierfür seine Infrastruktur zur Verfügung. Mit der Hygienebeauftragten des DBBPVs wird ein gesondertes Hygienekonzept erarbeitet (Abstandsregeln/Wege, Desinfektions-Stationen, Toilettenwagen etc.).

Hier werden natürlich auch die aktuellen Richtlinien des DOSB berücksichtigt, die Präsident Michael Dörhöfer bereits in die Runde der DPV-Landesverbände versandt hat (PDF durch Klick auf das Bild). Für die Einhaltung der Hygiene-Regeln sind insbesondere bei den Deutschland-Cups – neben der Jury des DPVs – die Chef d’Equipe der einzelnen Landesverbände verantwortlich. So wird die Sicherstellung eines regelkonformen Ablaufs auf viele Schultern verteilt. Das fertige Hygienekonzept wird im Vorfeld auch allen Beteiligten über ihre Landesverbände zugesandt.

Selbstverständlich werden alle Teilnehmenden mit Kontaktdaten in Listen eingetragen, um für den Fall der Fälle größtmögliche Transparenz und Rückverfolgungsmöglichkeiten zu haben.

 

Auf Startgelder wird bei den Cups verzichtet – der DPV freut sich, wenn es weitere Anregungen und Ideen gibt, wie insbesondere das zweite Wochenende ab Donnerstags noch interessanter, unterhaltsamer und aufschlussreicher für die Besucher gestaltet werden kann.

Als „Drumherum“ hat die Stadt Fürth eine ganze Menge zu bieten. Hier gibt es eine wunderbare Altstadt, die von Veranstaltungsort gut erreichbar ist. Neben preiswerten Hotels können auch direkt auf dem Gelände Campingwagen aufgestellt oder gezeltet werden. Parkplätze sind mehr als genug vorhanden.

Die Vorbereitungen in den DPV-Landesverbänden (die überwiegend bereits zugesagt haben), dem Präsidium und beim TV Fürth laufen auf Hochtouren, alle freuen sich auf ein Highlight des Boule- und Pétanque-Sports in diesem ansonsten eher begrenzt unterhaltsamen Pétanque-Sport-Jahr 2020.